Sie sind hier: » Datenschutz

Datenschutzerklärung

Informationen zum Datenschutz

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für den
Ärztlichen Kreisverband Straubing (ÄKV).

Eine Nutzung der Internetseiten des ÄKV ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern jemand einen besonderen Service über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den für den ÄKV geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Der ÄKV hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der von ihm verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise per Post oder telefonisch, an uns zu übermitteln. Senden Sie uns bitte keine sensiblen persönlichen Daten per E-Mail.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Ärztlicher Kreisverband Straubing
Lilienstraße 5-9
94315 Straubing
Telefon: 09421/186649
Fax-Nr.: 09421/1898465
E-Mail: aekv-straubing(at)t-online.de

2. Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter
Ärztlicher Bezirksverband Niederbayern
Lilienstraße 5-9
94315 Straubing
Telefon: 09421/185355
E-Mail:  datenschutz(at)aebv-ndb.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite des ÄKV erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die
•    verwendeten Browsertypen und Versionen
•    das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem
•    die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer)
•    die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden
•    das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite
•    eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse)
•    der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
•    sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht der ÄKV keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um
•    die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern
•    die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren
•    die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten
•    um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden daher allenfalls statistisch mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Kontaktmöglichkeiten über die Internetseite

Sie können über die Internetseite nicht direkt Kontakt mit dem ÄKV aufnehmen. Sofern eine betroffene Person per E-Mail Kontakt aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den ÄKV übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

5. Hosting

Der Webserver für den Betrieb unserer Webseite wird technisch durch die MedicDAT GmbH, Regensburg (www.medicdat.com) betrieben.

5. Rechte der betroffenen Person

    Recht auf Bestätigung
    Recht auf Auskunft
    Recht auf Berichtigung
    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Recht auf Datenübertragbarkeit
    Recht auf Widerspruch
    Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Möchte die betroffene Person eines dieser Rechte geltend machen, so kann sie sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten des ÄKV wenden.

Erhebung von personenbezogenen Daten beim ÄKV

1. Zwecke der Verarbeitungstätigkeit

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der hoheitlichen Aufgaben des ÄKV, wie sie sich vornehmlich aus dem Bayerischen Heilberufekammergesetz (HKaG) in Verbindung mit der Satzung des ÄKV ergeben. Dazu gehören gemäß Art. 7 HKaG i.V.m. der Satzung:
•    innerhalb seines Zuständigkeitsbereichs das reibungslose Zusammenwirken mit den verschiedenen Ebenen der ärztlichen Berufsvertretung und mit der Regierung von Oberbayern zu gewährleisten,
•    im Rahmen der Gesetze die beruflichen Belange der Ärzte wahrzunehmen,
•    die ärztliche Fortbildung zu fördern,
•    die Erfüllung der ärztlichen Berufspflichten zu überwachen,
•    in der öffentlichen Gesundheitspflege mitzuwirken.

Daneben werden die personenbezogenen Daten zur satzungsgemäßen Aufgabenerfüllung des ÄKV als Selbstverwaltungsorgan der Ärztinnen und Ärzte verarbeitet. Hierzu gehören insbesondere Vorbereitung und Durchführung von Wahlen, Gremienbildung und deren Tätigkeit (z. B. Bezirksversammlung, Vorstandswahlen etc.) oder Rechtsstreitigkeiten.

Des Weiteren erfolgt eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten, um zusätzliche Dienstleistungen anzubieten. Dazu gehören insbesondere die angebotenen Fortbildungen.

2. Kategorien von personenbezogenen Daten

Für die vorgenannten Zwecke werden, soweit erforderlich, die nachfolgenden Datenkategorien verarbeitet:
•    Personenstammdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, Tätigkeiten etc.)
•    Abrechnungsdaten im Einzelfall (z. B. bei berufsaufsichtlichen Vorgängen)
•    Gesundheitsdaten im Einzelfall (z. B. bei berufsaufsichtlichen Vorgängen)

3. Quellen der personenbezogenen Daten

Die beim Ärztlichen Kreisverband verarbeiteten Daten stammen insbesondere von:
•    Mitgliedern
•    Ärztlichen Kreisverbänden
•    Ärztlichen Bezirksverbänden
•    Landesärztekammern
•    Beschwerdeführern (z. B. bei berufsaufsichtlichen Vorgängen)

4. Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit

Die vorgenannten Verarbeitungszwecke erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit c, 9 Abs. 2 lit h, DSGVO zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen. Gegebenenfalls erforderliche Einwilligungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, 9 Abs. 2 lit a, DSGVO werden vor Beginn der Verarbeitungstätigkeit eingeholt. Die Anforderungen an die Einwilligungserklärung gemäß Art. 7 Abs. 1-4 DSGVO, § 67b Abs. 2 SGB X werden dabei erfüllt.

5. Kategorien von Empfängern

Soweit gesetzlich vorgeschrieben, übermittelt der ÄKV personenbezogene Daten an andere öffentliche Stellen zur Erfüllung deren gesetzlichen Aufgaben. Dazu zählen u. a. die Bayerische Landesärztekammer, andere Ärztliche Kreis- und Bezirksverbände, Gesundheitsämter und die Regierung als Approbationsbehörde.

Sollte eine Übermittlung an einen Empfänger innerhalb einer Kategorie erfolgen, so werden Sie über den Empfänger informiert, wenn nicht eine der Ausnahmen die Voraussetzung des Art. 13 Abs. 4 DSGVO vorliegt.

6. Speicherdauer der personenbezogenen Daten

Für die personenbezogenen Daten gibt es unterschiedliche Aufbewahrungsfristen, welche im HKaG, in der Meldeordnung der Bayerischen Landesärztekammer sowie den Beitragsord-nungen der Ärztlichen Kreisverbände geregelt sind. Entfällt der Verarbeitungszweck, werden die betreffenden personenbezogenen Daten gelöscht.

7. Beschwerderecht

Sie haben ein Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Bayern
Anschrift: Wagmüller Straße 18, 80538 München
Telefon: 089/212672-0
Fax-Nr.: 089/212672-50
www.datenschutz-bayern.de